Feiern Veranstaltungen Restaurant Entdecken Das Schloss Gruppenangebote Region Stellenangebote AGB Datenschutzerklärung Impressum Widerrufsbelehrung Gutscheine Schloss Berlepsch
Design & Umsetzung | Maria Kahlmeier Anfahrt Brief-Sittich Kontakt Öffnungszeiten Übernachtungen
Business

Berlepscher Ritterturne

Wettstreit zu Pferd und Mittelalterspektakel

Es wird Frühling und Schloss Berlepsch lädt ein zur ersten großen Ritterturney zu Pferd, bei der die edlen Ritter mit ihren Lanzen in echten Wettstreiten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander um den großen Preis von Berlepsch antreten! In der Arena herrscht Hochspannung und rund um die Burg sorgen Gaukler und Musikanten, Händler und Marktreibende für ein mittelalterliches Spektakel und Mitmachtaktionen für eindrucksvolle Erlebnisse! Besonderer Höhepunkt ist der abendliche Fackellauf, der Pestumzug, bevor die Feuershow im Schlosshof den krönenden Abschluss bildet!

Die Ritter beweisen sich in folgenden Disziplinen:

Lanzenstechen - Tjosten

Ziel ist es, die eigene Lanze am Schild des Gegners zu zerbrechen. Sieger ist wer zwei Lanzen am Schild des Gegners zerbricht.

Exerzitienturnier - Skills at arms

Geritten werden die üblichen Exerzitien in einzigartiger Form.


- Ringe stechen

Es wird auf 3 Ringe geritten, die in verschiedenen Höhen auf einer Bahnseite positioniert werden.

- Hälse schlagen

Ziel ist es nur den Hals eines Kopfes auf Holzklötzen mit dem Schwert zugeschlagen.

- Ritt auf den Roland

Vor Anritt wird vom Ritter angezeigt in wie viele vollständige Rotationen er den Roland

versetzen wird.


- Gerwurf

Ein ausgewählter Ring wird vertikal auf einem Schild positioniert. Diesen gilt es in der Mitte zu treffen.


- Becher greifen

In einem Anritt kann auf bis zu 3 Becher, die in der Bahn positioniert werden, geritten

werden.

h

Auszüge aus der Teilnehmerliga

Herzog Heinrich von Breslau


Sein Adelsgeschlecht ist auf 14 Generationen nachgewiesen und geht hin bis zu Karl dem Großen. Sein spanisches Streitross - Hengst Raton, den er von Kämpfen zu Spanien mitbrachte, mit dem er Turniere in Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, Spanien, bis ins ferne Portugal erfolgreich bestritt und siegte.

Ina vom Ijsenbach


Der Leidenschaft des „Ritterturneys“ habe ich mich 2016 verschrieben und bin seither mit Herzblut dabei!


Für die Lanzenritter reite ich als „Ina vom Ijsenbach“ in den Farben Schwarz-Rot und mit dem Schwan im Wappen.

Gräfin von Brachina


Die Gräfin von Brachina reitet im Auftrag ihres Lehnsherren Raugraf Heinrich des I.

Getragen von ihrem treuen Ross errang sie im Namen ihres Herrn und unter dem Wappen der fünfblättrigen Rose Ruhm und Ehr.

Gernot von Hewen


entdeckte 1287 das Licht der Welt und nennt als Baron die Burg Hewenegg im schönen Hegau sein eigen. Zusammen mit den "Gefährten des Feuers" streitet er auf den Tunierplätzen des Landes um Ruhm und Ehre. Sein treues Streitross Mia geht mit ihm dabei sprichwörtlich durchs Feuer!

Hans von Wernau


ist ein Gefolgsmann des Grafen Ulrich  von Berg. Treibt er gerade nicht die Steuern für diesen ein, so zieht Hans von Wernau mit der Gundelfinger Ritterschaft für Ruhm und Ehr durch die Lande.

Euch erwarten folgende Attraktionen:


Kinderkurzweyl, wie Basteln, Specksteine schnitzen, Lederbeutel herstellen und vieles mehr, Gesichtsmalerei, Ponyreiten, Kerzenziehen und Haarflechterei


Fakir- und Feuerschau mit abendlichem Pestumzug mit Fackeln, Wahrsagerei, Gaukelei, Norbertin der Pantomime, Patrouillengänge, eine mittelalterliche Gerichtsshow, historischer Tanz, Turmführungen, Live-Musik mit Saltacio Draconum und Rabenweis, historisches Lagerleben


& ein mittelalterlicher Markt mit allerley Besonderheiten!


Vorgeführte Handwerkskunst:

Gerberei, Holzverarbeitung, Knochenschnitzen, Bortenweben, Töpferei, Schumacher, Glasperlen, Schmiede, Bogenbauer und Korbflechterei

21. & 22. April 2018 ab 11 Uhr


Preise:
ab 12 Jahren 8 Euro

unter 12 Jahren 5 Euro

unter 6 Jahren gratis


Familienticket 16 Euro

(2 Erw.  und Kinder unter 12 Jahren)


Parkplatz 1 €

Markt Graf Engelbert von Spahnheim

Götz von Dainbach


Mein Name ist Götz von Dainbach, im wahren Leben heiße ich Jens Götz und wohne in Dainbach.

Mein treues Pferd heißt Recuerdo de Fuego und ist ein Pasoiberoamericano. Das Hobby Reiten hat mich zum Mittelalter gebracht, deshalb liegt mir das Wohl meines Pferdes sehr am Herzen. Wir nehmen an Turnieren und an 3 Wochenenden im Sommer an mittelalterlichen Freilichtfestspielen teil.

Ritter Goteberg zu Falkenstein

Ulrich von Gundelfingen


Ritter Ulrich entstammt dem Geschlecht der Herren von Gundelfingen-Hellenstein, die aus dem Gebiet um Dillingen an der Donau stammen, deren Stammsitz die-ehemalige-Burg Gundelfingen ist. Neben den Qualitäten in Handel und Politik, ist Ulrich hinsichtlich seines Charakters kein tadelloser Ruf beschieden. Vielmehr gilt er trotz seinem höfischen Gebaren als Taugenichts, der nur in der Taverne bei den Weibern sitzt und ein Trunkenbold ist.

Katkinka und Wolf von Rippenstein


Katkinka von Rippenstein und ihr Gatte Wolf von Rippenstein streiten gemeinsam und gegeneinander im Turnier zu Schloß Berlepsch.

Sigurd von Bornheim


Sigurd von Bornheim ist einer von den Kranenburger Turmreitern.

Er vertritt die Gemeinschaft um Ruhm und Ehre wieder an den Niederrhein zu holen.

Marschall Dirk von Dhur


Ich bin Marschall Dirk von Dhur und komme aus dem Großherzogtum Luxemburg. Dort verwalte ich, die Neuerburg. Von dort bin ich aufgebrochen, um Ruhm und Ehre für mich und meinen Herzog erreichen. Zusammen mit meinem treuen Pferd Vaquro, bestritten wir schon so manches Turney.