Feiern Veranstaltungen Restaurant Entdecken Das Schloss Gruppenangebote Region Stellenangebote Widerrufsbelehrung Tel.+49 (5542) 50 70 10 - info@schlossberlepsch.de Gutscheine Schloss Berlepsch
Design & Umsetzung | Maria Kahlmeier Anfahrt Newsletter Kontakt Öffnungszeiten Übernachtungen Business Datenschutzerklärung AGB Impressum

Andrea wuchs in Thüringen auf, beide Eltern sind angesehene Handwerker - die Mutter Schneiderin, der Vater Elektriker - und das Verhältnis zu ihnen ist ihr wichtigstes Rückgrat. Und so gibt sie es an ihre eigene Tochter weiter. Schon als Kind werkelte sie mit den Kochtöpfen und als die Berufswahl anstand, führte ihr erster Schritt zum angesehen Schillingshof bei Göttingen, wo sie ihre Lehre unter dem Regiment von Stefan Schilling erfolgreich abschloss und übernommen wurde. Die nächste Station war die zwei Sterne Küche Bareiss im Schwarzwald: intensiv und interessant. Doch da es für Andrea auch immer ein Leben nach der Arbeit geben sollte, wechselte sie zum Traditionshaus Burghotel Hardenberg, wo sie unter der Leitung von Peter Steiner ihr Fachwissen vertiefen konnte und einen weiteren, außerordentlich hervorragenden Gastronomiebetrieb langfristig begleitete.

Doch eines Tages - sie besuchte Berlepsch häufig mit ihrer Tochter - hörte sie von der vakanten Stelle im Küchenteam von Schloss Berlepsch und gewann wie gesagt den Posten. Seit 2015 ist sie nun ein unentbehrlicher Teil der Berlepscher Küchenmeisterei geworden und genießt das fast wortlose Verständnis einer ruhigen und sehr konzentriert arbeitenden Küche. Das perfekte Hand in Hand, das eingespielte Miteinander schätzt sie sehr und ganz besonders, dass hier noch handwerklich alles selbst aus regionalen Produkten kreiert wird. Bei der immer wechselnden Karte schätzt sie die Einstellung von Küchenchef Marco Kellner, der Jedem die Möglichkeit bietet, sich zu dem Gemeinschaftswerk kreativ einzubringen: “Marco vertraut uns und wir folgen ihm gemeinsam!”.

Im Jahr 2015 machte die Berlepscher Gastronomie einen Sprung nach vorne und es wurde Zeit unser Küchenteam mit einem weiteren hochkarätigen Profi auszustatten. Wir nahmen uns die Zeit für die Wahl und trafen sie einstimmig und ohne Zweifel: Andrea Ring sollte unsere nächste Köchin werden. Es stellte sich heraus, dass unsere Entscheidung nicht besser hätte sein können. Sehr bald, und nach all den Jahren mehr denn je, ist Andrea eine wertvolle Bereicherung für die Berlepscher Mannschaft. Aber zunächst mehr über den Werdegang dieser leidenschaftlichen Köchin.

Andrea Ring Sous-Chefin

Sous-Chefin Andrea mit Küchenchef Marco

Ja, das ist sie, unsere Andrea, hoch erfahren und weit herum gekommen ist sie einer dieser seltenen Edelsteine, die dem Juwel noch fehlen und perfekt in die noch leere Fassung passen. In einer männerlastigen Küche trägt sie zur Balance bei und ist trotz ihres steten Fleißes immer da für ihre Kollegen, immer interessiert an der gemeinsamen Zukunft. Wir danken Andrea für die große Bereicherung, die sie mit ihrer herausragenden Karriere für das Berlepscher Unternehmen darstellt und für all die Entbehrungen, die sie seit Jahren in Kauf nimmt, um den schmalen Grad zwischen Hochleistungsköchin und Löwenmutter zu halten. Und wir freuen uns auf viele leckere und geniale Kreationen, die da noch von unserer Sous-Chefin eingebracht werden und für die humorvollen Momente, die man mit ihr erleben kann!

Heute

Früher

Andrea entschied sich in dieser Zeit die Hotelfachschule Blindow zu besuchen und kam als Hotelbetriebswirtin erfolgreich wieder zurück zum Hardenberg, wo sie sich nach wie vor sehr wohl fühlte. Einige Zeit später zog es sie erneut zur Fortbildung und sie entschloss sich zum Studium der Ernährungswissenschaften in Bernburg und nach 4 Jahren war sie stolz auf ihr Diplom als Ökotrophologin. Mit dem erweiterten Fachwissen versuchte sie ihren Weg in der Industrie als Qualitätsmanagerin. Doch so richtig glücklich war sie mit der bürolastigen Stelle nicht und kehrte erneut zurück zum Burghotel Hardenberg. Die Angebote als Küchenchefin waren zahlreich, doch sie wusste durch ihre Erfahrung als Qualitätsmanagerin, dass ihre Passion in der praktischen Kreation lag.



Als Sie eine Anzeige von Jacqueline Amirfallah, der Inhaberin des Restaurant Gauss in Göttingen, entdeckte, wollte sie mehr von dieser bekannten Persönlichkeit erfahren und so begann eine Odyssee durch die orientalische Küche. Die Zeit mit Jacqueline war eine unvergessliche Bereicherung, sowohl menschlich als auch fachlich.


Doch dann realisierte Andrea ihren größten Wunsch überhaupt und sie bekam eine Tochter, die seither der Mittelpunkt ihres Lebens ist, und gönnte sich vorerst eine Auszeit von der beruflichen, bereits beachtlichen Karriere. Als sie dem Ruf der Küche wieder nachgehen wollte, hatte sie die Möglichkeit, weiterhin für Jacqueline Amirfallah zu arbeiten und in der Küche des Apex mitzuwirken. Doch ihrer Tochter zuliebe entschied sie sich für die nahe gelegene Reblaus in Hann. Münden, wo sie mehrere Jahre in die Italienische Küche eintauchte.